Skip to content

Einbaubeschränkungen für den Bubendorff Solarrollladen MONO ID2

Rollladen mit Solar

Einbau des Solarrollladen MONO ID2


Für den Solarrollladen Fabrikat Bubendorff Modell MONO ID2 sind einige Einbaubeschränkungen zu beachten, damit der Akku ordnungsgemäß geladen werden kann. Die Fotovoltaik-Zelle (Solarpanel) darf nicht von Hindernissen oder Vorsprüngen (z. B. Balkon) verdeckt werden und muss von eventuellem Schmutz befreit und sauber von Rückständen jeglicher Art sein, damit sie ordnungsgemäß funktionieren kann. Verschmutzungen der Solarzelle mindern die Leistung und damit den Ladestrom für den Akku des Solarrollladen


Beim Einbau des Solarrollladen zu beachten


Für den Solarrollladen Modell MONO ID2 Fabrikat Bubendorff sind die folgenden Einbaubeschränkungen zu beachten.


Einbaubeschraenkungen Solarrollladen MONO ID2


Die Fotovoltaik-Zelle (Solarpanel) muss von eventuellem Schmutz befreit und sauber von Rückständen jeglicher Art sein, damit sie ordnungsgemäß funktionieren kann. Verschmutzungen der Solarzelle mindern die Leistung und damit den Ladestrom für den Akku des Solarrollladen. Das Solarpanel muss unbedingt außerhalb von Gebäuden eingesetzt werden und darf nicht verdeckt werden, wie beispielsweise durch Klappläden, Anbauten oder Pflanzenwuchs. In diesen Fällen kommt es zur Einschränkung oder zur Unterbrechung des Ladestroms und der integrierte Akku des Rollladen wird nicht richtig aufgeladen. Es muss keine dauerhafte Sonnenstrahlung auf das Panel einwirken, Tageslicht ist für den Normal-Betrieb des Solarrollladen völlig ausreichend.


Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Die Kommentarfunktion wurde vom Besitzer dieses Blogs in diesem Eintrag deaktiviert.